Ausstellung „Lieblinge & Widerhakige“

Arbeiten von Angelika Dirscherl und ausgewählte Werke aus der Sammlung des Museum Haus Cajeth

Angelika Dirscherl, geboren 1957 in Mannheim, Studium in Frankfurt/M., lebt und arbeitet als Künstlerin und Kunstvermittlerin in Heidelberg.

Seit vielen Jahren schätzt sie die Arbeit der Kraichgauer Kunstwerkstatt, sie kennt die Werke, die dort entstehen. Sie selbst lieferte den Malerinnen und Malern ein reiches Ideenfeld, als sie mit ihnen ein Jahr lang in einem Kunstprojekt wöchentlich die Sammlungen des Kurpfälzischen Museums Heidelberg besuchte. Es entstand eine große Anzahl farbstarker Arbeiten, die 2001 in der Ausstellung „Hinter den Augen funkelt der Bilderwald“ gezeigt wurden. Eine kleine Auswahl davon wird zusammen mit neueren Arbeiten der Kraichgauer Künstler aus der Sammlung des Museum Haus Cajeth bei uns zu sehen sein.

In Verbindung mit Kinderzeichnungen und Arbeiten befreundeter Künstler hat Angelika Dirscherl  die „Lieblinge & Widerhakigen“ ausgewählt, die sie zu eigenen Arbeiten inspirieren oder die den Betrachter zum Vergleichen einladen.  Wir zeigen ihre Arbeiten in der Ausstellungsreihe „Begegnungen“, die Unterschiede und Ähnlichkeiten aufzeigen will, wie serielles Arbeiten, Motivwiederholungen, Vertiefen in ein Material.

Bei Angelika Dirscherl ist es hauptsächlich das Material Papier: darauf zeichnet, schreibt, malt und klebt sie, damit faltet und flechtet sie an ihrem „inneren Buch unbekannter Zeichen“ (M. Proust), das nun in unserer Ausstellung entziffert, ja gelesen werden will.