Lesung Prosagedichte zu den ›Disparates‹ des Francisco Goya

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Vereins Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. liest Franz Maciejewski aus seinem jüngst erschienenen Buch Die Torheiten des Francisco Goya. Prosagedichte zu den ›Disparates‹. am Donnerstag, den 27. Juni 2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Die Folge der ›Disparates‹ (gewöhnlich mit ›Torheiten‹ übersetzt) ist die letzte und zugleich unzugänglichste unter …

Mehr zu Lesung Prosagedichte zu den ›Disparates‹ des Francisco Goya »

Mehrsprachige Lesung Alda Merini – »Die Verrückte von nebenan«

Der Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. lädt herzlich ein zu der multilingualen Sprachinstallation »Gedanke, was bist du eigentlich?« – Gedichte von Alda Merini in zehn Sprachen am Donnerstag, 23. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Alda Merini (1931–2009) gehört zu den großen italienischen Lyrikerinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In Deutschland ist …

Mehr zu Mehrsprachige Lesung Alda Merini – »Die Verrückte von nebenan« »

Gespräch »Verlagsgründung in buchfernen Zeiten«

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. führen die Verlegerin Monika Lustig und der Schwetzinger Buchhändler Cornelius Kieser ein Gespräch zum Thema Verlagsgründung in buchfernen Zeiten am Donnerstag, 25. April 2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Die ›Gutenberg Galaxis‹, liest, hört und bemerkt man alltäglich, scheint ausgedient zu haben. Die Buchbranche …

Mehr zu Gespräch »Verlagsgründung in buchfernen Zeiten« »

Gewächse der Seele

Im Mittelpunkt des interdisziplinären und inklusiven Kooperationsprojekts Gewächse der Seele steht die Bedeutung der Pflanze als künstlerische Ausdrucksform seelischer Zustände. Mit Ausstellungen, Installationen sowie Performance-, Tanz- und Theaterproduktionen thematisieren das Wilhelm-Hack-Museum (Ludwigshafen), die Sammlung Prinzhorn (Heidelberg), zeitraumexit (Mannheim), die Galerie Alte Turnhalle (Bad Dürkheim) und das Museum Haus Cajeth (Heidelberg) die „Gewächse der Seele“ in der Outsider Art und stellen sie unter verschiedenen Gesichtspunkten dar.

Vortrag »Schöpft des Dichters reine Hand« – Goethes Leitmotiv

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. spricht Prof. Dr. Jochen Hörisch über das Thema »Schöpft des Dichters reine Hand« – Goethes Leitmotiv am Donnerstag, 28. März 2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Goethes Werk kreist, so die These des Vortrags, obsessiv um ein Leitmotiv: das der Hand. Götz von Berlichingen …

Mehr zu Vortrag »Schöpft des Dichters reine Hand« – Goethes Leitmotiv »

Buchvorstellung »Aus Mangel an Beweisen. Deutsche Lyrik 2008–2018«

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. präsentieren Michael Braun und Hans Thill ihre Anthologie »Aus Mangel an Beweisen. Deutsche Lyrik 2008–2018« Donnerstag, 28.02.2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Seit nunmehr 40 Jahren begleitet das Heidelberger Tandem Michael Braun und Hans Thill die Szene der zeitgenössischen Poesie in Deutschland. Die jüngste …

Mehr zu Buchvorstellung »Aus Mangel an Beweisen. Deutsche Lyrik 2008–2018« »

Gewächse der Seele

Vorschau  Interdisziplinäres und inklusives Kooperationsprojekt Gewächse der Seele Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art 31. März bis 4. August 2019 Eröffnung: Sonntag, 31. März, 11 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum mit anschließendem Shuttle-Service zu allen beteiligten Häusern Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art lautet der Titel eines vom 31. März bis 4. August …

Mehr zu Gewächse der Seele »

Der Briefwechsel Friedrich Gundolf / Elisabeth Salomon

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Freundeskreis Literaturhaus Heidelberg e.V. präsentieren Helmuth Mojem und Gunilla Eschenbach ihre Edition Der Briefwechsel Friedrich Gundolf / Elisabeth Salomon (1914-1931) Donnerstag, 31. Januar 2019 um 19.00 Uhr im Museum Haus Cajeth Die Liebesbeziehung von Stefan Georges »Lieblingsjünger«, dem Heidelberger Germanisten Friedrich Gundolf (1880-1931), zu der so schönen wie emanzipierten Elisabeth …

Mehr zu Der Briefwechsel Friedrich Gundolf / Elisabeth Salomon »