Ausstellung Heiner Knaub & Costante Pezzani

Heiner Knaub hat in Dessau einen Flugplatz entworfen, der nie gebaut wurde, und wir hüten in unserer Sammlung Flugzeuge von Costante Pezzani, die nie geflogen sind. Zusammen mit Stadtansichten von Sabbioneta, der Residenz von Vespasiano Gonzaga, die nie weltpolitische, dafür aber kulturhistorische Bedeutung erlangt hat, möchten wir sie, die Italienfreude von Heiner Knaub teilend, mit seinen Bildern zeigen.

Gewächse der Seele

Im Mittelpunkt des interdisziplinären und inklusiven Kooperationsprojekts Gewächse der Seele steht die Bedeutung der Pflanze als künstlerische Ausdrucksform seelischer Zustände. Mit Ausstellungen, Installationen sowie Performance-, Tanz- und Theaterproduktionen thematisieren das Wilhelm-Hack-Museum (Ludwigshafen), die Sammlung Prinzhorn (Heidelberg), zeitraumexit (Mannheim), die Galerie Alte Turnhalle (Bad Dürkheim) und das Museum Haus Cajeth (Heidelberg) die „Gewächse der Seele“ in der Outsider Art und stellen sie unter verschiedenen Gesichtspunkten dar.

Gewächse der Seele

Vorschau  Interdisziplinäres und inklusives Kooperationsprojekt Gewächse der Seele Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art 31. März bis 4. August 2019 Eröffnung: Sonntag, 31. März, 11 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum mit anschließendem Shuttle-Service zu allen beteiligten Häusern Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art lautet der Titel eines vom 31. März bis 4. August …

Mehr zu Gewächse der Seele »

„Kopf & Vogel“

beschwingt · beflügelt · behütet Das Kunsthaus Kannen zu Gast im Museum Haus Cajeth Ausstellung verlängert bis zum 17.03.2018 Ausstellung vom 24.11.2017 – 17.02.2018 Öffnungszeiten: Montag – Samstag von 11.00 – 17.00 Uhr Vernissage: 24.11.2017 um 19.00 Uhr Einladung und Faltblatt „Kopf und Vogel“ als PDF-Datei In diesem Sommer sind im Kloster Schussenried in der …

Mehr zu „Kopf & Vogel“ »

Hänsel und Gretel umarmen Schneewittchen

Zur Premiere des „Freischütz“ kam er jüngst für einen Abend nach Heidelberg, zu seinen eigenen Premieren bei den Schwetzinger Festspielen und am Nationaltheater Mannheim waren wir seine Gäste. Achim Freyer besucht uns seit 20 Jahren und hat zahlreiche Bilder der Kraichgauer und der Stettener Künstler für seine Sammlung bei uns gefunden.

Anfang Januar 2014 lud er mich zu seinem 80. Geburtstag ein und erzählte mir von seinen Proben zu Heinz Holligers Oper „Schneewittchen“ am Theater Basel. Damals entwickelten wir die Idee, seine bildnerischen Arbeiten zu Schneewittchen zusammen mit Bildern aus den Werkstätten, die wir beide schätzen, dermaleinst in einer Ausstellung bei uns zu zeigen.

Ausstellung „Lieblinge & Widerhakige“

Arbeiten von Angelika Dirscherl und ausgewählte Werke aus der Sammlung des Museum Haus Cajeth Angelika Dirscherl, geboren 1957 in Mannheim, Studium in Frankfurt/M., lebt und arbeitet als Künstlerin und Kunstvermittlerin in Heidelberg. Seit vielen Jahren schätzt sie die Arbeit der Kraichgauer Kunstwerkstatt, sie kennt die Werke, die dort entstehen. Sie selbst lieferte den Malerinnen und …

Mehr zu Ausstellung „Lieblinge & Widerhakige“ »

Egon Hassbeckers italienische Entdeckungen

„Bis zum Absatz des Stiefels“ Im Sommer 1979 flohen wir vor dem Dauerregen im Odenwald nach Norditalien und entdeckten beim Wandern in der Emilia Romagna das Museo Nazionale delle Arti Naïves „Cesare Zavattini“. Nachdem wir alle Kataloge durchstöbert hatten, fuhren wir nach Boretto. Dort trafen wir Nives Ghizzardi, Witwe des Neffen von Pietro Ghizzardi und …

Mehr zu Egon Hassbeckers italienische Entdeckungen »