Outsider Art

Eine blaue Ente mit Haar und Zähnen

Tierleben im Museum Haus Cajeth

„Die Lerche in die Lüfte steigt, der Löwe brüllt, wenn er nicht schweigt“
Wilhelm Busch

Im Frühjahr las ich in einem Wilhelm Busch Folianten und erlebte, dass sich einige Verse aus seinem „Naturgeschichtlichen Alphabet“ so weit in meinem Kopf festgesetzt hatten, dass ich sie tagelang vor mich hin flüsterte.

Ich wollte sehen, was wir selber in unserer Sammlung an Tierbildern aufzubieten haben und fand in Mappen, Schubladen und Regalen wundersame Werke von Vignali, Menozzi, Häfner, Bukowski, Kretz und Leonardo Marchetti.

In der Buchhandlung sehe ich täglich auf Buchrücken und Einbänden die Signets, Weiterlesen »Tierleben im Museum Haus Cajeth

eine Malerei. Ein Gesicht ist zu erkennen.

„Zu dritt im Wirbel der Zeit“

Matthias Maaß, Guido Roveda und Johannes Waldbrunner
„Zu dritt im Wirbel der Zeit“ – wie Matthias Maaß eine Zeichnung überschrieben hat – brachen Rolf Brüggemann, Wolfram Voigtländer und Barbara Schulz im Sommer 2017 zu einer Reise nach Italien auf…

Egon Hassbeckers italienische Entdeckungen

„Bis zum Absatz des Stiefels“

Malerei "Francesca" von Albino Menozzi

„Francesca“ von Albino Menozzi

Im Sommer 1979 flohen wir vor dem Dauerregen im Odenwald nach Norditalien und entdeckten beim Wandern in der Emilia Romagna das Museo Nazionale delle Arti Naïves „Cesare Zavattini“. Nachdem wir alle Kataloge durchstöbert hatten, fuhren wir nach Boretto. Dort trafen wir Nives Ghizzardi, Witwe des Neffen von Pietro Ghizzardi und Hüterin der Kunstwerke des Onkels, den sie in ihrem Haus betreute. Tagelang verwöhnte sie uns mit köstlichen Pasta- und Ochsenfleischgerichten, fatto a casa. Bei diesen gemeinsamen Mahlzeiten wuchs die Sympathie zwischen Egon Hassbecker und ihr so sehr, dass sie geneigt war, die Bilder Ghizzardis zu einem Preis zu verkaufen, der unseren finanziellen Möglichkeiten entsprach.Weiterlesen »Egon Hassbeckers italienische Entdeckungen