Gewächse der Seele

Vorschau
 Interdisziplinäres und inklusives Kooperationsprojekt

Gewächse der Seele
Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art

31. März bis 4. August 2019

Eröffnung: Sonntag, 31. März, 11 Uhr im Wilhelm-Hack-Museum mit anschließendem Shuttle-Service zu allen beteiligten Häusern

Ankündigung der VeranstaltungGewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art lautet der Titel eines vom 31. März bis 4. August 2019 stattfindenden interdisziplinären und inklusiven Kooperationsprojekts. Das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen, die Sammlung Prinzhorn in Heidelberg, zeitraumexit in Mannheim, sowie die Galerie Alte Turnhalle in Bad Dürkheim und das Museum Haus Cajeth in Heidelberg werden die Bedeutung der Pflanze als Projektionsfläche von seelischen Zuständen in verschiedenen Kontexten thematisieren.

Bis heute findet sich in der Outsider Art ein breites Spektrum an Beschäftigungen mit Pflanzen, Pflanzenwesen, beseelten Pflanzen bis hin zu Pflanzen-Tier-Wesen. Mit Ausstellungen, Installationen sowie Performance-, Tanz- und Theaterproduktionen werden die künstlerischen Erscheinungsformen des Pflanzlichen in der Outsider Art dargestellt.

Das Museum Haus Cajeth kombiniert unter dem Titel Primitive Kunst im 20. Jahrhundert Werke aus eigenem Bestand von  Pellegrino Vignali, Ondrej Šteberl und Johannes Waldbrunner, mit neueren Arbeiten der Outsider Art von Helene Reimann, Günter Neupel, Snezana Milenkovic, Bernd Bukowski, Andreas Kretz, Michael Hall, Rosemarie Hübner und Ulrike Welz.

Kooperationspartner